12.03.2018 | Veranstaltungen

Medium Raum. Was wird anders?

Am 12. März 2018 begrüßt die Architektin und Stadtplanerin Prof. Lydia Haack, Mitglied des Vorstands der Bayerischen Architektenkammer, im Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, München, zu einer neuen Veranstaltung des Forums für Baukultur, die sich diesmal dem Thema „Medium Raum“ widmet.

„Im Raume lesen wir die Zeit“, so der Historiker Karl Schlögel. Dies mag für unsere geplante und gebaute Umgebung durchaus zutreffen. Doch unabhängig davon, ob der „Raum“ mit seiner Ausdehnung in Höhe, Länge und Breite oder als die Relation von Körpern zueinander definiert wird, stellt sich die Frage, ob er noch immer eine grundlegende Komponente von „Wirklichkeit“ ist. In einer Zeit, in der uns globale Zusammenhänge zunehmend bewusster werden, und die Medien durch ihre Anwendungsmöglichkeiten und die sich dadurch ändernden Geschwindigkeiten zusätzlich große Veränderungsprozesse auslösen, stellen sich sowohl Definitionsfragen des „Raumes“ als auch der „Wahrnehmung“ und wir müssen lernen, Verantwortung in veränderten Dimensionen zu übernehmen.

Wie verändern sich Definitionen von Raum, Rahmen und Grenzen? Wie steht es um das
Verhältnis zur Wirklichkeit? Lassen sich Realität und Virtualität noch unterscheiden? Wie nehmen wir „Raum“, wie uns selbst wahr? Wie verändern sich Kunst, Technik, Philosophie, Wissenschaft und nicht zuletzt die Gesellschaft – und damit die geplante und gebaute Umgebung?

Über diese Fragen diskutieren unter der Moderation des Architekturjournalisten Frank altenbach die Podiumsgäste Prof. Dr. Hans Förstl, Direktor der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der TU München, Prof. Dr. Albrecht Koschorke, Professor für Neuere Deutsche Literatur und Allgemeine Literaturwissenschaft, Universität Konstanz, und der Münchner Schriftsteller Thomas Lang.

Die Veranstaltung beginnt um 20.00 Uhr, der Eintritt ist frei.

Veranstaltung: „Medium Raum. Was wird anders?“
Begrüßung: Prof. Lydia Haack, Architektin, Stadtplanerin, Mitglied des Vorstands der Bayerischen Architektenkammer
mit: Prof. Dr. Hans Förstl, Direktor der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der TU München
Prof. Dr. Albrecht Koschorke, Professor für Neuere Deutsche Literatur und Allgemeine Literaturwissenschaft, Universität Konstanz
Thomas Lang, Schriftsteller, München

Moderation: Dipl.-Ing. Frank Kaltenbach, Architekt, Redakteur, Dozent, München

Datum: Montag, 12. März 2018, 20.00 Uhr
Ort: Haus der Architektur, Waisenhausstr. 4, 80637 München
Eintritt: Eintritt frei

Veranstalter: Bayerische Architektenkammer, Waisenhausstr. 4, 80637 München,
E-Mail: info@byak.de , www.byak.de 

 

Veranstaltungstermin / -dauer 12.03.2018
Veranstaltungsort / Treffpunkt
München
Bayrische Architektenkammer | Haus der Architektur
Waisenhausstr. 4
80637 München