Geballtes Know-how

Umfassende Kompetenz präsentierte Knauf auf der Fachmesse Feuertrutz mit den Partnerunternehmen Knauf Design, Knauf Gips und Knauf Insulation. Abgestimmte Systemlösungen für den vorbeugenden baulichen Brandschutz, die Technik und Gestaltung in Einklang bringen, überzeugten die zahlreichen Fachbesucher.

Die Feuertrutz ist als internationale Fachmesse mit angeschlossenem Kongress für vorbeugenden Brandschutz der etablierte Branchentreff für Fachplaner, Sachverständige, Brandschutzbeauftragte, Fachhandwerker und andere Experten. Insgesamt 286 Aussteller informierten am 21. und 22. Februar in der Messe Nürnberg über die neuesten Entwicklungen bei baulichen, anlagentechnischen und organisatorischen Brandschutzlösungen. Mit einem über 60 m² großen Gemeinschaftsstand setzten die drei Partnerunternehmen Knauf Design, Knauf Gips und Knauf Insulation ein starkes Ausrufezeichen mit technischen und gestalterischen Systemlösungen für den baulichen Brandschutz. „Im Brandschutz ist der Austausch mit den einschlägigen Fachleuten extrem wichtig, weil in der Praxis viele Lösungen im gemeinsamen Dialog gefunden und abgestimmt werden müssen. Durch den gebündelten Auftritt in der Gruppe gelingt es uns in besonderer Weise, die Kompetenzen der einzelnen Knauf Partnerunternehmen zu vermitteln“, erklärt Ben de Sain, Leiter Zentrales Marktmanagement Trockenbau bei der Knauf Gips KG.

Bauteile schützen mit Putz und Trockenbau
Die Knauf Gips KG stellte im Bereich Trockenbau Brandschutzbekleidungen für Träger und Stützen aus Stahl oder Holz mit der Spezialgipsplatte Knauf Fireboard in den Mittelpunkt. Ebenfalls auf großes Interesse stieß das System Knauf Freitragende Decke K219 mit Brandschutzklassifizierung F90 von unten, das ohne Abhängung von der Rohdecke auskommt und Planern daher alle Freiheiten für die Technische Gebäudeausstattung im Deckenhohlraum bietet. Eine überzeugende Lösung für den baulichen Brandschutz von Stahlstützen und -trägern, Betonstützen, -trägern, -decken und -wänden sowie Trapezblechen mit Aufbeton präsentierte die Sparte Putz mit dem Brandschutzputz Knauf MP 75 L Fire. Der Spezialputz besteht aus Gips als Bindemittel und einem hohen Anteil Vermiculite und wird ohne Vorbehandlung direkt auf die zu schützenden Bauteile aufgebracht.

Lösungen zum Schutz von Schächten und Rohren
Wie sich Installationsschächte in Gebäuden effizient und wirtschaftlich schützen lassen, zeigte Knauf Insulation mit ProtectFill. Die Einblasdämmung aus Steinwolle wurde speziell für das Verfüllen von Hohlräumen entwickelt und verhindert die Ausbreitung von Feuer und Rauch über mehrere Stockwerke hinweg. Für nichtbrennbare Haustechnik-Rohrleitungen stellte das Unternehmen die Universallösung Knauf Insulation Thermo-teK® PS Pro ALU vor. Die gewickelte Mineralwolle-Rohrschale mit dem formaldehydfreien Bindemittel ECOSE® Technology passt sich an Unebenheiten an und reduziert Montagezeit und Staub. In Tiefgaragen und Parkdecks wirken Tektalan Mehrschichtplatten der Baustoffklasse A2-s1, d0 an Decken und Wänden als Hitzeschild. Konstruktionen mit den aus einer dekorativen Holzwolle-Deckschicht und einem nicht brennbaren Steinwolle-Kern bestehenden Platten erreichen – auch bei nachträglicher Befestigung – die Feuerwiderstandsklasse F 180-A und eröffnen zugleich vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten mit farblichen Akzenten und ansprechenden Strukturen in Verbindung mit besten Wärme- und Schallschutzwerten.

Robuste Wände, Decken und Möbel
Mit Designboard 230 verblüffte Knauf Design viele Messebesucher. Aus der hoch verdichteten Gipsfaserplatte lassen sich nicht nur individualisierbare Wand- und Deckenbekleidungen herstellen, sondern sogar variable, hoch belastbare Möbel, die der Brandschutzklassifizierung A2-s1 entsprechen. Knauf Design veredelt die nicht brennbaren Gipsfaserplatten mit individuell furnierter, beschichteter, farbig lackierter oder bedruckter Oberfläche. Selbst echtholzfurnierte Werkstoffplatten wie Designboard 230 Wood erreichen so die Klassifizierung A2-s1, d0 nichtbrennbar im Verbund.

Für höchste Brandbeanspruchungen: Brandschutzbekleidungen aus Knauf Fireboard schützen Stützen und Träger aus Stahl oder Holz. | Foto: Knauf Gips KG
Informationsmaterial anfordern

Projektinformationen

Stichworte

knauf gips, putzsysteme, fassadensysteme, gipsputze, kalkputze, unterputze, oberputze, spachteltechnik, sanierputze, armiergewebe, maschinenputze, wärmedämmung, verbundsysteme, farben, grundierungen, oberflächen, bauplatten, feuerschutz, schallschutz, diamant, lochplatten, schlitzplatten, thermoplatte, gipsfaserplatten, akustikplatten, verbundplatten, deckensysteme, wandsysteme, bodensysteme, abhänger, traversen, fließestriche, trockenestriche, fertigteilest, nivellierestriche, mörtel, brandschutz