Kautschukböden für außergewöhnliche Raumgestaltung

Mailand, Prag, Den Haag, New York. Vier internationale Standorte mit Historie. Eine kleine gemeinsame Geschichte verbindet diese vier Städte: In unterschiedlichen Gebäuden vor Ort wurden außergewöhnliche, weltweit beachtete Raumkonzepte realisiert. Entscheidend dazu beigetragen hat nora systems, Hersteller qualitativ hochwertiger Kautschuk-Bodenbeläge. Neben zahlreichen funktionalen Aspekten spielen die Produkte eine weitere unverwechselbare Stärke aus: Sie sind prädestiniert für individuell gefertigte, kreative und außergewöhnliche Gestaltungslösungen.

Pirelli-Hochhaus in Mailand: Originalgetreue Rekonstruktion

Ein imposantes Wahrzeichen Mailands ist das Pirelli-Hochhaus. Als der Wolkenkratzer Ende der 1950er Jahre gebaut wurde, schuf der Designer und Architekt Gio Ponti für den Boden einen besonders ausdrucksstarken Kautschuk-Belag in einem kräftigen Gelbton. „Giallo fantastico“ war geboren. Der Boden mit dem „fantastischen Gelb“ wurde bei einem Flugzeugunglück im Jahr 2002 extrem in Mitleidenschaft gezogen. Im gesamten Komplex waren umfassende Sanierungsmaßnahmen erforderlich. Der Auftrag aus Mailand in Richtung Weinheim: Der Belag sollte originalgetreu rekonstruiert werden. Die Spezialisten von nora systems entwickelten exklusiv noraplan vario vivace. „Giallo fantastico“ war wiedergeboren.

Escher-Museum in Den Haag: Ausgefeilte optische Täuschung

Kreative Akzente setzen und damit eine spezielle Wirkung im Raum erzielen: Im Museum über das Leben und Werk des niederländischen Grafik-Künstlers Marits Cornelis Escher spielen perspektivische Unmöglichkeiten und optische Täuschungen eine zentrale Rolle. Für die Neugestaltung des Bodens in einem Besucherraum, der von Kindern im Rahmen von Workshops genutzt wird, fiel die Wahl auf nora systems. Das zuständige Designbüro hatte ein gleichmäßiges Rechteck kreiert, das sich aus drei Rauten zusammensetzt – mit der Intention, einen hypnotischen Tiefeneffekt zu erzielen, der an das Schaffen Eschers erinnert. Intarsien in Kautschukböden zu verwirklichen, mit denen sich erstaunliche kreative Effekte erzielen und ungewöhnliche Design-Ideen verwirklichen lassen, ist eine Spezialdisziplin der Weinheimer. Heute setzt sich der Boden im Raum aus exakt 2.505 noraplan Kautschukfliesen in drei Grautönen zusammen.

Technische Nationalbibliothek in Prag: Markantes Farbkonzept

Elastische Kautschuk-Bodenbeläge sind höchst widerstandsfähig und leicht zu reinigen – und damit ideal für Orte mit hohem Publikumsverkehr. Dazu zählt auch die Technische Nationalbibliothek in Prag. Auch hier ist die markante Bodengestaltung reizvoll: Über fünf Stockwerke entfaltet sich im offenen Innenbereich ein spektakuläres Farbenmeer auf einer Fläche von 5.000 Quadratmetern: Blau, Gelb, Rot, Orange und Grün in unterschiedlichen Nuancen. Das Muster vollzieht die statischen Kraftlinien in der Decke beziehungsweise im Boden nach.

Longchamp in New York: Unverwechselbares Kunstobjekt in Orange

Der Flagship-Store des französischen Reisegepäck- und Lederwarenherstellers Longchamp in New York trägt den Titel „La Maison Unique“, zu Deutsch „Das einzigartige Haus“. Mitten im Gebäude gibt es eine schwere Strahltreppe, auf der noraplan uni appliziert ist und die damit den Anschein von riesigen orangefarbenen Bändern erweckt. Auch Absätze und Übergänge ziert dieses spezielle Orange – genauso wie die Wände. Auf einer Höhe von bis zu 5,5 Metern wurde der Kautschuk-Belag zusätzlich in der Vertikalen verlegt, eine wahre Herausforderung.

Escher-Museum in Den Haag: Ausgefeilte optische Täuschung | nora systems
Informationsmaterial anfordern

Projektinformationen

Stichworte

nora systems, Kautschukböden, Raumgestaltung, Pirelli-Hochhaus, Escher-Museum, Mailand, Prag, Den Haag, New York, Technische Nationalbibliothek, Longchamp