Passerellen Braque, Miro, Chagal

Standort FSStrassburg
AdresseFrankreich
GebäudetypVerkehrsbauten

Drei neue Brücken verbinden den Quai des Kanals mit der zentralen Plattform. Die neuen Brücken sind wesentliche Elemente dieser Verknüpfung. Die Fahrradwege entlang des Kais führen zu den Brücken.
Die tragenden Bögen sind in der Böschung verankert. Sie sind als Gehweg ausgebildet und stellen die Verbindung der Gehwege mit der Brückenmitte her. Die Aufteilung des Gehbereiches der Brücke in zwei Abgänge erlaubt die doppelte Anbindung des Ufers auf verschiedenen Höhen. Die Brücken führen diagonal über das Wasser. Die freie Ausrichtung der Brücken steht im Kontrast zum massiven Ost- West ausgerichteten Sockel der Plattform. Dieser Gegensatz drückt sich auch in der Gestalt der Brücken aus: ein filigranes Stahltragwerk trägt Eichenbohlen als Gehbelag. Die Nähe des Wassers ist durch die Fugen im Holzbelag erlebbar. Das mit einem Stahldrahtnetz ausgefüllte Geländer erlaubt die größtmögliche Transparenz.

Jo Pesendorfer


Promotion

Hinweis

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?

Dann füllen Sie einfach unser Projektformular aus.

Wir veröffentlichen dann umgehend Ihr Projekt auf arcguide.de.

Ihre Ansprechpartnerin:
Monika Attermeyer
monika.attermeyer@konradin.de
0711 7594-309 (vormittags)